Sevilla Stadtteile

Click on images to enlarge

Alameda


Diese Gegend hat den Ruf des neuen up-and-coming trendy, bohemian Viertels in Sevilla, eine sehr lichte Gegend mitten im Zentrum Sevillas mit zahlreichen, kuerzlich renovierten, Altbauten und privaten Hausern welche alle wieder in altem Glanz bezaubern. Die Auswahl an Bars und Cafes ist hier sehr abwechslungsreich und fuer Spaziergaenge und fuer Kinder zum spielen ist die Promenade ideal.

Sehr viele Alamo Baeume wachsen hier, welche dem Viertel ihren Namen geben – Alameda! Auch befinden sich hier 2 gigantische roemische Saeulen, eine auf dem sich die Statue von Hercules befindet, der der Sage nach der Gruendungs-Vater Sevillas war. Die aelteste Kirche Sevillas, El Omnium Sancotrum -auf der Calle Feria, ist ein paar Minuten entfernt und liegt gleich neben dem Bauern Markt. Ein absolut perfekter Ort um Lebensmittel Einkaeufe zu machen.. oder um sich einfach in ein Cafe zu setzen und sich die frisch zubereiteten Tapas schmecken zu lassen!

Click on images to enlarge

Arenal


Das Arenal ist ohne Zweifel eines der traditionellsten und symbolischsten Viertel des alten Sevillas. Waehrend des XVI und XVII Jahrhunderts war diese Gegend eines der wichtigsten Haefen der Welt, dank des Handels welche die Entdeckung Amerikas mit sich brachte. Heute ist dieses Viertel immer noch sehr aktiv, mit Stierkaempfen, Theater und den Opern ...wo man gerne zusammen kommt und sich trifft!

Der Plaza de Toros de la Real Maestranza (Stierkampf Arena) und das Real Maestranza Opern Haus stehen hier Seite an Seite… der Fluss fliesst an der Einkaufsstrasse Calle Adriano vorbei, einer Strasse uebersaet mit kleinen Botiques, Reiter – Zubehoer - Verkauefern und anderen traditionellen Geschaeften. Diese Gegend ist ausserdem sehr beliebt bei Weinliebhabern und Tapas Geniessern.

Die Giralda und die Kathedrale sind ebenfalls nur einen kurzen Spaziergang von diesem Viertel entfernt (5 Minuten), sowie auch die Torre de Oro, ein wirklich einmaliges Fleckchen im alten Sevilla!

Click on images to enlarge

Centro


Wie die meisten Viertel Sevillas ist auch das Zentrum uebersaet mit Plaetzen, Kirchen, kleinen Gassen und dem taeglichen Tumult eines typischen Stadtzentrums.

Seville centre ist ein Ort aus vielen kleinen Gegenden zusammengewuerfelt, was den Charm und die Schoenheit dieses Barios ausmacht... von Allem etwas, und direkt in der Mitte, mit dem alles sagenden Namen Centro de Sevilla.

Kleine Strassen gefuellt mit modernen Geschaeften, beeindruckende alte Gebaeude und private Residenzen, restauriert bis in die Perfektion, mit Bueros oder Beamtensitzen hinter antiken Fassaden. Wunderschoene, einmalige Plaetze wie der Plaza San Francisco und das Rathaus, ein beeindruckendes Gebaeude, sind nur ein paar Beispiele fuer die einmalige Architektur Sevillas. Der Plaza del Salvador, Heimat der Kirche Salvador, ist unbedingt sehenswert und einfach atemberaubend.

Viele Strassen im Centro sind Fussgaengerzonen, wovon eine der groessten die Avenida de la Constitucion ist, welche sich durch eine der wichtigsten Gegende bis zur Kathedrale hin durchzieht. Vom Centre de Sevilla sind Sie nur einen Katzenprung von allen wichtigen Sehenswuerdigkeiten entfernt...

Click on images to enlarge

Nervion


Dies ist der wohl neuste Teil Sevillas und er gilt als das finanzielle Herz der Stadt. Er ist modern und eine Mischung aus Wohn- und Bürogebäuden. Außerdem ist dieser Stadtteil bekannt für seine vielen Geschäfte, Restaurants und Bars und obwohl er nicht den Charme der Altstadt besitzt, ist es doch ein sehr beliebtes Viertel.

Click on images to enlarge

Remedios


Eine Wohngegend in fünf Minuten Entfernung über den Fluss Gualalquivir, voller Wohngebäude, Geschäfte, Bars und Restaurants. Durch das ständige Kommen und Gehen der Einkaufenden und der Arbeiter herrscht hier ein reges Ambiente Dieser Stadtteil wurde sehr beliebt, als das historische Zentrum für die stetig wachsende Bevölkerung langsam zu klein wurde.

Click on images to enlarge

San Bernando


Ruhiges Wohnviertel, nahe der Attraktionen des historischen Zentrums. Die Gärten Jardines de Murillo liegen buchstäblich weniger als fünf Miuten entfernt. Die Einwohner Sevillas sagen, aus dieser Gegend stammen die meisten von Sevillas Stierkämpfern. Der Stadtteil ist herrlich, denn hier kann man die Ruhe und den Frieden finden, den man im Urlaub braucht aber wenn man Lust auf den Trubel der Altstadt hat, so liegt diese nur einen kurzen Spaziergang entfernt.

Click on images to enlarge

Santa Cruz


Ce quartier est probablement le plus connu de la vieille Séville.

Tous les touristes de Séville peuvent admirer la fameuse Giralda et la Cathédrale une à cote de l’autre. La Giralda est un des monuments le plus incroyable de la ville ; aucun bâtiments ont l’autorisation d’être plus haut que le minaret afin de continuer à dominer le ciel. A l’ origine c’était un minaret utilisé par les Musulmans, d’où l’Iman appelait les fidèles à la prière, et aussi comme observatoire.

La Cathédrale occupe le lieu d’une grande mosquée du 12ème siècle et aujourd’hui, est considérée comme l’église la plus grande du monde.

5 minutes a pieds d’ici le visiteur se trouve en face du Royal Alcazar (palais utilisé encore aujourd’hui par la Famille royale pendant ses visites) et ses jardins, vraiment magnifiques !

Ce quartier est toujours en mouvement durant la journée et il y a toujours quelque chose à découvrir; la façon la plus facile pour visiter ce quartier est se perdre dans ses petites rues pavées pour découvrir églises, casa palacios (petite maisons royales), merveilleuses places comme Plaza Doña Elvira et Plaza Santa Cruz.

Les Jardins de Murillo, l’Hôpital des Vénérables et L’Archive des Indes (où l’on peut trouver les plans de la découverte espagnole du Nouveau Monde) sont absolument à visiter.

Bien que ce quartier soit un des plus visités, la majorité de ses restaurants et bars offrent des tapas et vins de bonne qualité que vous pouvez goûter dehors en terrasse.

Click on images to enlarge

Triana


Neben dem Barrio Santa Cruz ist diese Gegend wohl am atmosphaerischsten. Triana liegt auf der anderen Seite des Flusses Guadalquivir, alleine und ausgeschlossen vom Rest der Stadt hat dieses Viertel seine eigene Identitaet. Auch hier findet man klein gepflasterte Steingassen, jedoch nicht wie im Vorzeige-Viertel Santa Cruz, sondern eher wie das eigentliche Sevilla mit weniger Touristen und mehr Flair.

Dies ist die Quelle der beruehmten Fliesen & Tonwaren Werkstaette welche man hier ein jeder Strassenecke entdecken kann – viele dieser Fliesen findet man in Kirchen und alten Privat Villen Sevillas wieder und man kann davon ausgehen dass so gut wie alll diese kleinen Kunstwerke ihren Ursprung hier in Triana haben.

Viele Kuenstler, Stierkaempfer und Flamenco Taenzer, sowie Frueher als auch Heute, wurden hier geboren... Triana war das alte Gitano (Zigeuner) Viertel bis zu den 1950ger Jahren und gilt noch Heute als das spirituelles Herz des Flamencos. Hier findet man die authentischsten Taenzer der Stadt.

Newsletter - Melden Sie sich zum Erhalt unserer Angebote an