caption

caption


Reiseführer Florenz - Museen

Florenz ist der Geburtsort der Renaissance und hat unsere Weltsicht geändert. Viele der Renaissancekünstler, wie zum Beispiel Michelangelo, Leonardo da Vinci, Giotto, Donatello oder Botticelli, haben in Florenz gelebt und einige ihrer Meisterwerke, die heute besichtigt werden können, hier erschaffen. Auch wenn Sie nichts über Kunst wissen wenn sie nach Florenz kommen, so werden Sie dennoch höchstwahrscheinlich als ein Kunstliebhaber diese Stadt verlassen.

Alle staatlichen Museen von Florenz gehören dem Firenze Musei-Verband an, der täglich eine bestimmte Anzahl von Tickets zur Verfügung stellt, die im Voraus per Telefon 0005.294.883 oder im Internet www.firenzemusei.it reserviert werden können.

Wenn sie sich längere Zeit in Florenz aufhalten und viele Museen besichtigen möchten, kann es sich lohnen in eine Amici degli Uzzizi Karte zu investieren. Sie kostet 60€ und ist ein ganzes Jahr gültig. Mit ihr hat man unbeschränkten Zugang (ohne Schlangestehen) zu allen staatlichen Museen in Florenz.

Museen in Florenz

  • Gallerie degli Uffizi
    Dies ist eine der großartigsten Kunstsammlungen der Welt und eines der meistbesuchtesten Museen Italiens. In anderen Gallerien finden Sie vielleicht mehr Kunstwerke, doch was die Uffizien so außergewöhnlich macht, ist dass beinahe jedes Gemälde und jede Skulptur bedeutend sind.
    Uffizi.com


  • Museo Nazionale del Bargello
    Das Bargello-Haus ist die wichtigste Sammlung von Skulpturen der Renaissance in Italien, mit berühmten Werken von unter anderen Michelangelo, Giambologna und Donatello.
    Polomuseale.firenze.it


  • Palazzo Pitti
    Dies ist der ehemalige Hauptwohnsitz der Medici-Familie aus dem 16. Jahrhundert. Heute beherbergt der Palazzo Pitti acht Museen, zuvörderst die Galleria Palatina - eine Gemäldesammlung, die nur von den Uffizien übertroffen wird.
    Palazzopitti.it.


  • Galleria dell’Accademia
    In der Accademia finden Sie eine umfangreiche Sammlung florentinischer Werke aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Jederman kommt hierher, um David zu sehen - Michelangelo´s berühmteste Skupltur.
    Polomuseale.firenze.it


  • Museo Archeologico
    Hier befinden sich Italien´s wichtigste etruskische Artefakte und seine zweitwichtigste Sammlung ägpytischer Kunst.
    Firenzemusei.it.


  • Museo di San Marco
    Ein dominkanisches Kloster, in dem sich die wunderschönen und verblichenen Fresken und Gemälde von Fra Angelico befinden.
    Firenzemusei.it.


  • Cappelle Medicee
    Sie besteht aus drei Teilen, der Krypta - die Begrabungsstätte von vielen niederrangigen Medici, die Cappella dei Principi - in dem die Gräber von sechs hochrangigen Medici sind und der Sagrestia Nuova, in der sich drei bedeutende Gruppen von Statuen Michelangelo´s befinden.
    Polomuseale.firenze.it.


  • Museo dell’Opificio delle Pietre Dure
    Von Ferdinando I de´Medici gegründet, umfasst dieses Museum eine erlesene Sammlung verschiedensten Marmors, Handwerkszeugs und Gegenständen, die aus diesem Halbedelstein gefertigt wurden.
    Firenzemusei.it.


  • Museo di Firenze com’era
    Hier können Sie anhand einer umfangreichen Reihe von Karten, Zeichnungen, Modellen und Drucken die Entwicklung und Veränderung der Stadt Florenz von der Renaissance bis zum Ende des 19. Jahrhunderts nachvollziehen.
    Museicivicifiorentini.it.


  • Museo Horne
    Eine Kunstsammlung, die dem Staat von dem englischen Kunsthistoriker Herbert Percy Horne überlassen wurde.
    Museohorne.it.

Newsletter - Newsletter bestellen